Verlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehrVerlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehr

Karl Jaspers - "DER GESUNDE MENSCHENVERSAND ist blind sowohl für das äusserste Böse wie für das höchste Gute."

Ich und mein Plural

  • Jens Nielsen: Ich und mein Plural
  • Bekenntnisse
  • Der gesunde Menschenversand, 2018
  • ISBN 978-3-03853-063-3
  • CHF 32.00
  • Hardcover, 260 Seiten

Einmal bringt Jens Nielsen mit seinen Wort- und Denkkunststücken unsere Welt auf verführerische Weise durcheinander. Er macht das als Erzähler so ordentlich wie René Magritte als Maler, der Männer im Anzug vom Himmel regnen lässt. "Man blättert durch sein Menschenleben und stellt fest / Überall sind Dinge vorgefallen die nicht möglich sind", sagt das erzählende Ich zu Beginn. Seine Abenteuer lassen sich in Episoden lesen oder als Roman, den wir bis zum Schluss nicht aus der Hand legen.

 

Nielsen schafft damit ein neues Genre: den surrealistischen Schelmenroman. Für dessen Protagonisten bestehen Notwendigkeiten wie für seine Vorläufer darin, dass sie ihn in der Not wendig werden lassen. Er führt uns in die Vergangenheit, also ins Heute, ins Tierreich, also zum Menschen, in die Physik, also in unser Innerstes, in die Medizin, also ins Verhängnis, in den Zerfall, also ins Wohlsein, in die Welt, also nach Hause. Mit Selbstverständlichkeit erlebt er so die ausgefallensten Abenteuer und fragt sich zum Schluss, warum alles eins sein soll, wenn doch "alles zusammen unendlich viel ist." In neugierigem Staunen legt er seine Bekenntnisse ab, nicht in reuiger Bussbereitschaft. Und wir wundern uns mit ihm und merken: Mit dem Staunen beginnt das lustvolle Denken, und das Ich gerät in den Plural.

 

Auch als E-Book auf den üblichen Download-Portalen erhältlich.



Luzerner Zeitung, 21. Februar 2018

Mit den Mitteln der Fantasie, so führt Nielsen uns vor, lässt sich das Individuum jederzeit in seine Einzelteile zerlegen. Und das tut er furios und mit viel Humor.

Kulturtipp, 28. Februar 2018

Jens Nielsen kreiert ein groteskes Universum, welches das Publikum immer wieder auf humorvolle Weise mit den eigenen Unzulänglichkeiten konfrontiert, und beleuchtet Alltägliches aus anderem Blickwinkel.