Verlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehrVerlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehr

Karl Jaspers - "DER GESUNDE MENSCHENVERSAND ist blind sowohl für das äusserste Böse wie für das höchste Gute."

Montagshunde

  • Diverse, Gisela Feuz: Montagshunde
  • Der gesunde Menschenversand, 2016
  • ISBN 978-3-03853-031-2
  • CHF 18.00
  • Taschenbuch, 48 Seiten

Angefangen hat es mit der Fotokolumne "Müder Montagshund" auf KulturStattBern, dem Blog der Tageszeitung "Der Bund": Jeden Montag hat Gisela Feuz - Kulturjournalistin, Hundefreundin und Globetrotterin - ein Bild eines schlafenden Hundes veröffentlicht. Die Bilder waren während einer Reise durch Argentinien, Chile und Patagonien entstanden, wo es sehr viele “wilde” Hunde gibt. Diese werden von der Bevölkerung freundlich behandelt und gefüttert, legen deswegen ein äusserst entspanntes und gutmütiges Wesen an den Tag und schlafen gerne an den unmöglichsten Orten. Die Fotokolumne fand grossen Anklang bei den Lesern und Leserinnen und diese begannen, Feuz aus der ganzen Welt Fotografien von müden Hunden zu schicken.


Auf den Blog folgt nun das schmucke Büchlein "Montagshunde" mit insgesamt 26 Bildern, zu dem 18 Autorinnen, Journalisten und Sängerinnen Texte beigesteuert haben. Bilder von schlafenden Hunden sind Seelenbalsam, zumal bestimmt so mancher sich gerne einfach irgendwo zusammenrollen möchte, um ein Nickerchen einzulegen. Auf jeden Fall haben die schlafenden Kollegen die Schreibenden zu Höchstform motiviert, so dass 18 vergnügliche Kurzgeschichten, Gedichte und Lieder entstanden sind.


Und so laufen sie auf in den Erzählungen, die zugelaufenen, faulen, armen oder streunenden, die Fernseh- und Strassenhunde. Manch einer spricht selber zu uns - und immer erfahren wir genauso viel über die Tiere wie über die Menschen, die sie halten.

 

Autor/innen: Lisa Catena, Michael Fehr, Gisela Feuz, Ariane von Graffenried, Stefanie Grob, Rolf Hermann, Olivier Joliat, Matto Kämpf, Sandra Künzi, Pedro Lenz, Gerhard Meister, Grazia Pergoletti, Roland Reichen, Bubi Rufener, Christoph Simon, Michael Stauffer, Raphael Urweider, Suzanne Zahnd.

 

Das Buch wurde unterstützt von: SWISSLOS/Kultur Kanton Bern, KulturStadtBern