Verlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehrVerlag Der gesunde Menschenversand: Spoken Word, Slam Poetry und mehr

Karl Marx - "DER GESUNDE MENSCHENVERSAND ist eine Form historischer Dummheit und ein Instrument der herrschenden Klasse."

Der Antiquar am Hirschengraben

  • Leila Kühni: Der Antiquar am Hirschengraben
  • Ein Film von Andrea Leila Kühni
  • DVD. Originalversion: Schweizerdeutsch - Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Der gesunde Menschenversand, 2015
  • ISBN 978-3-03853-010-7
  • CHF 28.00
  • CD-Single

Booklet mit Texten von Gerhard Meister und Materialien aus des Antiquars Schubladen. 


Publikumspreis am Berner Filmpreisfestival 2014!

 

Im Bestsellerroman "Nachtzug nach Lissabon" von Pascal Mercier (2004) erhält Raimund Gregorius von einem alten Antiquar ein kleines Buch, welches sein Leben verändern wird. Dieser Antiquar ist nicht nur Literatur. 2011 hat er sein Antiquariat nach 40 Jahren geschlossen.

 

Bald ist Jaime Romagosa neunzig Jahre alt. Zeit, sein Buchantiquariat am Hirschengraben zu schliessen. Da steht er nun in den leergeräumten Bücherregalen. Aber ganz aufgegeben hat er den Handel mit alten Büchern noch nicht. In einem Hinterraum bewahrt er seine besten Stücke auf. Mit viel Sorgfalt pflegt und ordnet er sie, Bücher, die oft hunderte von Jahren älter sind als er selber und die ihn überleben werden. Er liest in ihnen, besonders und immer wieder in seinem geliebten Don Quichote. Er liest einfach, bis er so müde ist, dass er nicht mehr versteht, was er liest. In diesem Moment klappt er das Buch zu und schläft ein. So hat er es sein ganzes Leben lang gehalten. Und immer schon war es schwierig für ihn, unverkäuflich gewordene Exemplare wegzuwerfen. Aber einfach irgendwem will er seine Bücher auch nicht verkaufen. Sie sollen in gute Hände kommen. Dafür will er sorgen, bis zuletzt.


Der Bund, 7. Juli 2015

Warum aber einen Film auf DVD kaufen, einen 25-minütigen Kurzilm zumal, der nicht einmal mit fetzigem Bonusmaterial aufwartet? Wegen der feinen und zurückhaltenden Art, wie Kühni diesen König in seinem untergehenden Reich des gedruckten Wortes porträtiert.